Rentenrecht / SGB VI

Die "Rente" wird im SGB VI gesetzlich geregelt. Es gibt folgende Rentenarten:

Die Rente wegen Alters unterteilt sich in die sog. Regelaltersrente, die Altersrente für langjährig Versicherte, für schwerbehinderte Menschen, für langjährig unter Tage beschäftigte Bergleute. Ganz aktuell gehören auch die sogenannte "Mütterrente" sowie die "Rente ab 63" dazu. 

Die Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit unterteilt sich in die Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung, wegen voller Erwerbsminderung, in die Rente für Bergleute und in die Rente wegen Berufsunfähigkeit, bzw. Erwerbsunfähigkeit.

Die Rente wegen Todes wird als kleine Witwen- oder Witwerrente, große Witwen- oder Witwerrente, Erziehungsrente, Waisenrente, sowie die Witwen- und Witwerrente an vor dem 1. Juli 1977 geschiedene Ehegatten geleistet.

Ein weiterer Punkt ist vor allem für Selbständige die Frage nach der Höhe des Beitrags in die Rentenversicherung.

Daneben umfasst das Rentenrecht auch noch den Bereich der Rehabilitationsmaßnahmen oder rechtlich korrekt den Bereich der Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben.